Behandlung von Krampfadern in den Beinen

Ursachen für Krampfadern an den Beinen

Viele von uns kennen Krampfadern aus erster Hand. Diese Krankheit betrifft etwa 20% der Bevölkerung, und Ärzte geben an, dass die Pathologie ein "Frauengesicht" hat. Daher ist die Behandlung von Krampfadern in den Beinen für das faire Geschlecht besonders wichtig.

Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, Besenreisern und hervorstehenden Venen - dies sind nur einige der unangenehmen Symptome, die für Krampfadern charakteristisch sind. Die Frau versteckt kosmetische Defekte und muss Hosen oder lange Röcke tragen. Und dann wird die dringlichste Frage, wie die Krankheit besiegt werden kann und welche modernen Methoden zur Behandlung von Krampfadern existieren.

Was sind Krampfadern?

Krampfadern sind eine Art Bezahlung für die Menschheit für eine aufrechte Haltung. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine gestörte Durchblutung der unteren Extremitäten, begleitet von einem Versagen der Venenklappen, einem Elastizitätsverlust und einer Ausdehnung der oberflächlichen Venen.

Stagnation des Blutes führt zu Ödemen und Störungen der normalen Ernährung des Beingewebes, die Venenwände dehnen sich aus und bilden Besenreiser und Knoten, die unter die Haut ragen. Es gibt ein Gefühl von Schwere, die Beine werden "bleihaltig" und die Haut wird bläulich.

Phlebologen befassen sich mit der Behandlung von Pathologie. Sie stellen fest, dass etwa 15% der Männer und bis zu 25% der Frauen von der Krankheit betroffen sind. Zur Risikogruppe gehören in der Regel übergewichtige Menschen und Personen, deren Beruf eine anhaltende Belastung der unteren Extremitäten beinhaltet. Leider sind dies nicht die einzigen Ursachen der Krankheit. Lassen Sie uns genauer betrachten, was die Entwicklung von Krampfadern noch provozieren kann.

Ursachen für Krampfadern in den Beinen

  1. Vererbung.Wenn eines der Familienmitglieder an Krampfadern leidet, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass alle nahen Verwandten mit dieser Pathologie konfrontiert werden.
  2. Geschlecht.Laut Statistik leiden Frauen mehrmals häufiger an Krampfadern als Männer.
  3. Symptome von Krampfadern
  4. Schwangerschaft und Geburt.Jede zweite Frau zeigt während der Schwangerschaft Anzeichen dieser Krankheit. Hormonelle Veränderungen, die bei einer Frau während dieser Zeit auftreten, verringern den Tonus der Venen erheblich, und während der Geburt stehen die Venen unter erheblichem Stress, was häufig zu ihrer Expansion führt.
  5. Ungünstige Arbeitsfaktoren.Die Entwicklung von Krampfadern ist häufig mit Arbeiten verbunden, bei denen Gewichte angehoben oder lange Zeit stehen müssen. Gefährdet sind Berufe wie Verkäufer, Kellner, Friseur. Der Ausbruch der Krankheit kann auch durch sitzende sitzende Arbeit oder im Gegenteil durch harte körperliche Arbeit und übermäßige Bewegung im Fitnessstudio erleichtert werden.
  6. Lebensstil.Häufig sind Rauchen, Übergewicht und ein unzureichend aktiver Lebensstil die provozierenden Faktoren für die Entwicklung der Krankheit. Die Pathologie kann auch durch das ständige Tragen von hochhackigen Schuhen über einen längeren Zeitraum verursacht werden.
  7. Behandlung mit Hormonen.Die Risikogruppe umfasst Frauen, die hormonelle Medikamente (Gestagene und Östrogene) einnehmen.

Wenn einer dieser Faktoren in Ihrem Leben vorhanden ist, müssen Sie Ihre Gesundheit genau überwachen und sich bei unangenehmen Symptomen von einem Phlebologen beraten und behandeln lassen.

Symptome von Krampfadern

  • Schnelle Müdigkeit beim Gehen;
  • Schweregefühl in den Beinen;
  • Das Auftreten von schmerzenden Schmerzen in den Beinen;
  • Das Auftreten von Brennen, Kribbeln, Pochen und Krämpfen in den Beinen.

Krampfadern in den Beinen im Anfangsstadium manifestieren sich als kosmetischer Defekt (Besenreiser), in fortgeschrittenen Fällen schwellen venöse Knoten unter der Haut an, es bilden sich Beulen, Hautdefekte treten auf (Rötung, Verdunkelung) bis zur Bildung von trophischen Geschwüren.

Krankheitsdiagnostik

Diagnosemöglichkeiten für Krampfadern

Eine genaue Diagnose kann von einem Phlebologen oder Gefäßchirurgen gestellt werden. Bei der Untersuchung eines Patienten wird besonderes Augenmerk auf die externe Untersuchung gelegt. Ödeme werden aufgezeichnet, die Art der Schmerzen wird geklärt, es werden Tests durchgeführt, um den Funktionszustand tiefer und oberflächlicher Venen zu beurteilen.

Eine Doppler-Ultraschalluntersuchung wird durchgeführt, um dem Arzt zu helfen, die Struktur der Venen zu erkennen und Venenthromben zu erkennen. Die Behandlungsmethode wird in Abhängigkeit von den Forschungsergebnissen ausgewählt.

Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Volksheilmitteln

Bei der Behandlung von Krampfadern mit Volksheilmitteln liegt der Schwerpunkt auf der Stärkung des Tons der Venengefäße und der Linderung von Entzündungen.

Kastanienblütenbehandlung

Dieses Volksheilmittel gilt als eines der besten. Kastanienblütentinkturen lindern Entzündungen und wirken straffend. Die Tinktur wird wie folgt hergestellt: Nehmen Sie 50 g Kastanienblüten pro 500 ml Wodka. Die Mischung wird 10-12 Tage lang infundiert, und dann wird die Tinktur zum Mahlen verwendet. Sie können es oral einnehmen, dreimal täglich einen Esslöffel.

Elecampane- und Löwenzahnsalbe

50 g zerkleinerte Wurzeln dieser Pflanzen werden mit Wasser gegossen und in einem Wasserbad eingedampft, bis eine dicke Konsistenz erhalten wird. Dann wird die resultierende dicke Flüssigkeit mit innerem Fett gemischt und mit einer von Krampfadern betroffenen Salbe eingerieben.

Kräuterpräparate

Kräuterpräparate mit Himbeer-, Mädesüß- und Weidenblättern werden verwendet, um das Blut zu verdünnen und seine Fließfähigkeit zu verbessern. Sie können wie Tee gebraut und mehrmals täglich 1/3 Tasse getrunken werden.

Methoden zur Behandlung von Krampfadern

Heute gibt es zwei allgemein anerkannte Methoden zur Behandlung der Krankheit: konservative (Kompression und medikamentöse Therapie) und chirurgische. Werfen wir einen Blick auf jede dieser Methoden.

Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit einer konservativen Methode

konservative Methoden zur Behandlung von Krampfadern

Als effektivste konservative Methode zur Behandlung von Krampfadern sollten Ärzte spezielle elastische Kompressionsstrümpfe (Strumpfhosen, Strümpfe, Golf) tragen. Kompressionsunterwäsche sorgt für eine gleichmäßige Druckverteilung auf die unteren Extremitäten, normalisiert die Durchblutung und verbessert den Abfluss, wodurch geschwächte Blutgefäße unterstützt werden.

Dies verringert die Belastung der Venen und das Thromboserisiko und verlangsamt das Fortschreiten der Krankheit. Kompressionsunterwäsche ist in therapeutische und prophylaktische unterteilt. Ein Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl, der das Stadium der Krankheit und die individuellen Merkmale des Patienten berücksichtigt.

Eine medikamentöse Therapie kann die Manifestationen der Krankheit reduzieren:

  • Ödem,
  • Schmerz,
  • Krämpfe.

Leider können Medikamente die Krankheit nicht vollständig stoppen und werden nur als Teil einer komplexen Therapie gleichzeitig mit der chirurgischen Behandlung eingesetzt.

Chirurgische Methode

Die radikalste Methode wird als traditionelle Operation angesehen, bei der ein Weichteilschnitt vorgenommen und die beschädigte Vene entfernt wird. Diese Technik beinhaltet die obligatorische Anwendung der Anästhesie. Nach der Operation bleibt der Patient 10 bis 14 Tage im Krankenhaus und muss dann 2-3 Monate elastische Bandagen tragen.

Moderne Methoden zur Behandlung von Krampfadern erfordern keinen langen Krankenhausaufenthalt. Invasive und weniger traumatische chirurgische Behandlungsmethoden ermöglichen es Ihnen, Krampfadern auch unter örtlicher Betäubung ohne Anästhesie zu behandeln. Die Methode der chirurgischen Behandlung für jeden Patienten wird individuell ausgewählt.

Methoden der chirurgischen Behandlung von Krampfadern
  1. Sklerotherapie.Ein wirksames und traumatisches Verfahren, bei dem eine sklerosierende Lösung in eine Vene injiziert wird, um das beschädigte Gefäß zu verkleben. Die vergrößerte Vene verschwindet vollständig. Es wird zur Behandlung von Venen mit kleinem und mittlerem Durchmesser verwendet. Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und hat eine gute therapeutische und kosmetische Wirkung.
  2. Phlebektomie.Ziel der Operation ist es, den Blutfluss in den tiefen Venen zu normalisieren. Unter örtlicher Betäubung werden kleine Schnitte in die Haut gemacht und die beschädigten Venen entfernt. Nach dem Entfernen bilden sich kleine Narben, die fast unsichtbar sind.
  3. Endoskopische Entfernung von Krampfadern.Die Methode wird in schwierigen Fällen angewendet, wobei die Haut in Form von trophischen Geschwüren geschädigt wird. In das Gefäß ist eine spezielle mikroskopische Videokamera eingesetzt, die das beschädigte Gefäß von innen sieht. Die Vene wird durch dieselbe Kammer extrahiert.

Laserbehandlung von Krampfadern in den Beinen

Die Laserchirurgie ist die modernste, schmerzloseste und effektivste Methode mit einem Minimum an Nebenwirkungen. Lassen Sie es uns genauer betrachten.

Laserstrahlung wird verwendet, um das Venennetz und die Krampfadern mit jedem Durchmesser zu entfernen. Durch eine kleine Punktion wird ein spezielles Miniaturgerät in die Wand der beschädigten Vene eingeführt - ein Lichtleiter, durch den ein Lokalanästhetikum zugeführt wird, das den Eingriff betäubt. Dann wird unter Ultraschallkontrolle ein Laserstrahl durch den Lichtleiter geführt.

wie man Krampfadern behandelt

Während des Verfahrens bestrahlt ein Laserstrahl die Innenfläche des beschädigten Gefäßes, dessen Wände sich langsam verfärben und zusammenkleben, bis sie vollständig verschwinden.

Der Hauptvorteil der Methode besteht darin, dass Weichteile und Gefäßwände intakt bleiben, nicht beschädigt oder geschnitten werden. Mit einem Laser können Sie beschädigte Venen schmerzlos entfernen und sogar trophische Geschwüre des Beins heilen. Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bereits drei Wochen nach der Operation bleibt keine Spur auf der Haut zurück. In Bezug auf seine kosmetischen und therapeutischen Ergebnisse ist die Lasermethode allen bekannten Methoden zur Behandlung von Krampfadern an den Beinen deutlich überlegen und kann in den meisten Fällen eingesetzt werden.

Laserbehandlungspreis

Die Preise für das Verfahren hängen von verschiedenen Faktoren ab und können in verschiedenen Städten erheblich variieren.

Bewertungen für die Behandlung von Laser-Krampfadern

Bewertungen von Patienten, die sich dem Eingriff unterzogen haben, sprechen für sich:

Überprüfen Sie # 1

Die erweiterten Venen haben mich viele Jahre lang gestört, aber ich konnte mich nicht für eine Operation entscheiden. Erst kürzlich habe ich erfahren, dass das Problem mit einem Laser gelöst werden kann, und das Verfahren heißt EVLK. Ich konsultierte das Gefäßzentrum. Die Ärzte untersuchten mich, konsultierten mich und führten einen Ultraschall durch. Natürlich war ich am Tag der Operation sehr besorgt und ängstlich. Es stellte sich heraus, dass überhaupt nicht alles beängstigend war. Der Eingriff dauerte 40 Minuten, es gab keine Schmerzen, nur ein unangenehmes Kribbeln war zu spüren.

Ich wurde während der gesamten Operation von zwei Chirurgen und einer Krankenschwester beruhigt und ermutigt. Alles gut gelaufen. Nach der Operation werden durch Bandagen und Pflaster einige Beschwerden verursacht, die jedoch bald entfernt wurden. Ein Monat ist vergangen und ich habe bereits vergessen, dass ich einmal so viel mit meinem Bein gelitten habe, jetzt ist alles in Ordnung mit mir.

Überprüfen Sie # 2

Ich bin sehr zufrieden mit dem EVLK-Verfahren. Keine Schmerzen, Schnitte, Blut oder Narben. Sie erholte sich ziemlich schnell nach der Operation, keine Spuren davon blieben zurück. Jetzt renne ich, ich habe den Schmerz und die Schwere vergessen, die blauen Venenknoten und entzündeten Hautpartien sind verschwunden. Ich kann dieses Verfahren jedem empfehlen!