Effektive Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Volksheilmitteln

Mehr als 60% der Bevölkerung sind anfällig für Krampfadern in den Beinen. Und obwohl Menschen über 40 am anfälligsten für dieses Problem sind, sind junge Menschen häufig davon betroffen.

Um Krampfadern erfolgreich zu überwinden, müssen Sie die Gründe für ihr Auftreten verstehen. Idealerweise sollte die Behandlung von Krampfadern umfassend sein. Verschiedene Volksheilmittel können sehr effektiv sein.

Mögliche Ursachen

Es gibt tatsächlich viele Gründe für Krampfadern, und nicht alle sind so offensichtlich, wie es scheinen mag:

  • Erbfaktor. Dies ist der Hauptgrund für ein Drittel der Patienten. Wenn einer der Elternteile oder Großmütter an Krampfadern leidet, beträgt die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens 70%. Daher können junge Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen, und sogar Kinder an Krampfadern leiden.
  • Veränderungen des Hormonhaushalts im Körper. Alles, was den Hormonspiegel beeinflusst, kann zu Krampfadern führen. Dies sind Schwangerschaft und Geburt, Menstruation und Wechseljahre. In Anbetracht dessen sind Frauen anfälliger für das Problem.
  • Entzündungsprozesse in den Genitalien und Beckenorganen. Sie sind Mittel, um die oberen Venen anzugreifen und hormonelle Ungleichgewichte zu verursachen.
  • Nervenstörungen. Die Elastizität der Venenwände wird durch Nervenenden reguliert. Wenn sich die Art ihrer Aktivität ändert, was bei Stress und Depressionen der Fall ist, geht der Tonus der Venen verloren und die Lumen der Gefäße dehnen sich aus.
  • Haushalts- und berufliche körperliche Aktivität. Bei übermäßiger Belastung steigt der Druck in den Gefäßen der Beine, was zu einer Ausdehnung führt. Menschen mit stehender Arbeit und starker körperlicher Aktivität sind am anfälligsten für die Krankheit.
  • Bewegungsmangel. Bei längerem Sitzen wird die Durchblutung gestört und der Gefäßtonus geht verloren.
  • Eine schwache Immunität ist auch mit der Manifestation von Krampfadern verbunden.
  • Geschlecht. Frauen leiden aufgrund einer genetischen Veranlagung eher an Krampfadern.
  • Regelmäßige Verstopfung, Husten und Niesen erhöhen den Druck in den Venen, wodurch die Funktion der Venenklappen gestört wird.
  • Plattfüße.
  • Tragen von unbequemen, engen Schuhen und High Heels (ein weiterer Grund, warum Frauen häufiger an Krampfadern leiden).
  • Körperstruktur. Laut Statistik leiden große Menschen häufiger an Krampfadern als niedrige.

Typische Symptome

Ursachen von Krampfadern

Zu den ersten Anzeichen von Krampfadern gehören:

  • auf der Haut erscheint das sogenannte "Netz" von Gefäßen, das einen rotblauen Farbton aufweist;
  • Die Beine fühlen Schmerzen, Schwere und Brennen, Juckreiz;
  • Taubheitsgefühl der Extremitäten manifestiert sich, nachts oder morgens können Krämpfe auftreten.

Weitere Symptome sind:

  • die Haut im Unterschenkelbereich beginnt sich zu verdunkeln und zu verdicken, sich abzuziehen, Flecken können darauf erscheinen;
  • Es gibt regelmäßige Schmerzen in den Beinmuskeln, die sich beim Gehen verschlimmern.
  • Schmerzempfindungen treten auch auf, wenn Sie die Venenzonen mit Ihren Fingern fühlen.

Eine Schwellung der Beine ist eine ernsthafte Warnung vor der Entwicklung von Krampfadern und der Tatsache, dass die tiefen Venen ihre Funktionen nicht erfüllen. In diesem Stadium sind Komplikationen gefährlich. Darunter sind trophische Geschwüre, Thrombophlebitis und Blutungen, die bereits durch einen minimalen Schlag verursacht werden können.

Allgemeine Empfehlungen

Die Behandlung von Krampfadern sollte immer mit der Beseitigung der Ursachen beginnen, die den normalen Kreislauf behindern. Wenn eine Person sitzend arbeitet, müssen sich die erkrankten Beine in einer horizontalen Position befinden.

Es wird empfohlen, alle anderthalb Stunden ein wenig zu laufen oder mehrmals auf die Zehen zu klettern. Die dabei auftretenden Muskelkontraktionen erhöhen den Blutfluss in den Venen. Ähnliche Übungen werden für diejenigen empfohlen, deren Arbeit mit einer stehenden Position verbunden ist, aber dann sollten Pausen noch häufiger gemacht werden.

Die beste Ruhe für Ihre Füße nach der Arbeit ist, ruhig und langsam zu gehen. Zur Vorbeugung wird empfohlen, einen elastischen Verband anzulegen. Es wird empfohlen, dies morgens zu tun, ohne aus dem Bett zu kommen. Das Bein sollte leicht angehoben sein und der Fuß sollte im rechten Winkel zum Unterschenkel stehen. Es lohnt sich, von der Basis der Zehen am Fuß bis zum Knie oder unteren Drittel des Oberschenkels zu verbinden. Die Ferse bleibt offen.

Der Verband sollte mit einem gleichmäßigen Zug an den Verbänden angelegt werden. Jede seiner Runden sollte die Hälfte der vorherigen abdecken. Anstelle von Bandagen können auch elastische Strümpfe verwendet werden. Wenn Sie die Krankheit rechtzeitig identifizieren und beginnen, sie zu bekämpfen, können Sie Krampfadern ohne Operation bewältigen.

Alternative Behandlung

Traditionelle Heilmittel können bei Krampfadern sehr hilfreich sein. Im Laufe der Jahre bewährt, können sie das Problem schnell und effektiv beheben. Wir bieten Ihnen mehrere wirksame Rezepte.

Rezepte für den internen Gebrauch

Solche Rezepte werden durch eine Reihe von Abkochungen, alkoholischen und wässrigen Tinkturen dargestellt. Die Brühe lässt sich am einfachsten in einer Thermoskanne zubereiten, die die Eigenschaften eines Wasserbades aufweist. Vor Gebrauch abseihen.

  • Geben Sie ein paar Esslöffel trockene Brennnesselblätter in eine 0, 5-Liter-Thermoskanne. Sie müssen vierzig Minuten darauf bestehen. Trinken Sie eine Stunde nach dem Essen ein Drittel eines Glases.
  • Apfelinfusion. Sie benötigen zwei oder drei mittelgroße Äpfel, die mit einem Liter kochendem Wasser gegossen und vier Stunden lang isoliert werden müssen. Nach den Äpfeln morgens auf nüchternen Magen und vor dem Schlafengehen ein halbes Glas unter Zugabe von Honig kneten und trinken.
  • Sie können eine alkoholische Schöllkraut-Tinktur in der Apotheke kaufen und dreimal täglich vor den Mahlzeiten etwa zehn Tropfen zusammen mit einem Esslöffel Milch einnehmen.
  • Sodalösung. Sie müssen es vor dem direkten Gebrauch vorbereiten. Sie benötigen einen Teelöffel Backpulver in einem Glas warmem Wasser. Es ist besser, morgens und vor dem Schlafengehen zu trinken.
  • Knoblauch und Honig gegen Krampfadern. Für dieses Rezept etwa 250 Gramm Knoblauch hacken, mit 350 Gramm Honig mischen und mindestens zehn Tage ziehen lassen. Verbrauchen Sie 30 Minuten vor den Mahlzeiten einen Esslöffel.
  • Eine gute Methode ist das Brauen einer Kombination aus Eichenrinde, Weidenzweigen und Kastanien. Es muss eine halbe Stunde lang gekocht werden, dann die Sequenz, die Kamille und die Johanniskraut hinzufügen und 12 Stunden lang darauf bestehen. Es wird empfohlen, mit Honig zu trinken. In den ersten zwei Tagen - 150 ml, danach - 150 ml.

Es wird empfohlen, pflanzliche Heilmittel zur oralen Verabreichung mit Bädern und topischer Therapie zu kombinieren. Die Behandlungsdauer beträgt zwei Monate.

Topische lokale Behandlung

Volksheilmittel zur Behandlung von Krampfadern

Die externe lokale Anwendung von Volksheilmitteln wirkt sich nur auf den entzündeten Bereich aus. Solche Verfahren sind Kompressen und Lotionen sowie Salben und Lösungen.

  • Apfelessig erhöht den Gefäßtonus. Sie müssen es zweimal täglich auf die schmerzenden Stellen reiben.
  • Kartoffelsaft wird zur Behandlung von Geschwüren verwendet. Es ist notwendig, geriebenen Brei auf das Geschwür zu legen und es zu verbinden, und nach fünf Stunden den Verband zu wechseln.
  • Kompressen mit Kohlblättern lindern Schmerzen und Entzündungen gut. Es lohnt sich, sie nachts zu binden.
  • Sie können einen Esslöffel Hopfenzapfen mit einem Glas kochendem Wasser brauen und dann einige Lotionen auftragen.
  • Es werden auch Wermutblätter und -blüten verwendet, die zu Brei zerstoßen, mit Kefir verdünnt und auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.
  • Bei der Volksbehandlung von Krampfadern werden Tomaten verwendet, die bereits reif genug sind. Die betroffenen Knoten sind mit Läppchen bedeckt und mit einem Verband bedeckt. Nach einigen Stunden muss die Kompresse ausgetauscht werden.

Was sollte nicht bei Krampfadern angewendet werden?

Es sollte bedacht werden, dass nicht alle Volksheilmittel gegen Krampfadern so harmlos sind. Konzentrierte Pflanzenextrakte haben auch bei oraler Einnahme starke Nebenwirkungen.

Wer an Magen- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen leidet, sollte mit solchen Rezepten vorsichtig sein. Wenn Sie Kräuter innerhalb der Grenzen von mehr als zulässig verwenden, können chronische Erkrankungen des Verdauungssystems verschlimmert werden.

Wenn Sie gegen eine Zutat in einem Rezept allergisch sind, verwenden Sie diese niemals. Sie müssen auch auf Manifestationen wie Juckreiz und Hautausschläge achten. Wenn Sie sie bemerken, verwenden Sie das Produkt nicht mehr.

Trotz der Tatsache, dass viele die Wirksamkeit von Massagen bei Krampfadern anerkennen, ist es besser, keine Schröpf- und Honigmassagen zu verwenden.

Eine starke Auswirkung auf die bereits überladenen Schiffe kann weiteren Schaden anrichten. Es wird empfohlen, eine sanfte Massage zu verwenden, bei der die unteren Extremitäten sanft massiert werden.

Weitere Prävention der Krankheit

Es ist viel einfacher, eine Krankheit im Voraus zu verhindern, als sie später zu behandeln. Und nachdem Sie das Problem teilweise überwunden haben, ist es besser, vorbeugende Maßnahmen einzuhalten, damit Sie nicht erneut gestört werden.

wie man Krampfadern behandelt

Maßnahmen zur Verhinderung von Krampfadern sollten wie folgt sein:

  • Tragen Sie keine engen Schuhe und versuchen Sie auch nicht, High Heels zu überbeanspruchen. Unbequeme Schuhe erhöhen den Druck in den Gefäßen der Beine, und infolgedessen entwickeln sich Krampfadern und Blutgerinnsel.
  • Regelmäßige Bewegung spielt eine Rolle bei der Prävention von Krankheiten. Nehmen Sie sich jeden Tag Zeit zum Wandern. Tanzen und Schwimmen sind hilfreich.
  • Versuchen Sie, auf rauen Oberflächen wie Kieselsteinen oder trockenem Gras barfuß zu gehen. Dies wird dazu beitragen, die Venen effektiv zu straffen sowie Ihre Beine zu entspannen und auszuruhen.
  • Es wird empfohlen, Ihr Gewicht zu kontrollieren, da zusätzliche Pfunde die Belastung der Gefäße und den Druck auf die Wände erhöhen, wodurch sich die Krampfadern verschlimmern.
  • Versuchen Sie vorsichtig zu sein, was Sie essen. Es ist besser für diejenigen, die an Krampfadern leiden, scharfe und salzige Lebensmittel, alkoholische Getränke, nicht zu missbrauchen. All dies trägt zum Auftreten von Blutgerinnseln und zur Entwicklung von Krampfadern bei.

Die Verwendung von Volksrezepten zur Behandlung von Krampfadern ist ein guter Weg, um die Entwicklung zu stoppen und weitere Vorbeugungen durchzuführen, während das Risiko von Komplikationen verringert wird.

Die Tools sind einfach und erschwinglich, sodass Sie sie problemlos selbst anwenden können. Unabhängig davon, wie effektiv die Rezepte sind, konsultieren Sie am besten Ihren Arzt, bevor Sie sie anwenden.