So wählen und tragen Sie Kompressionsstrümpfe bei Krampfadern

Orthopädische Krampfaderstrümpfe sind durch mechanischen Druck in der Lage, die hervortretenden Venen zu ziehen. Somit wirken sie wie ein äußeres Korsett. Warum gibt es diesen Druck? Tatsache ist, dass, wenn eine Vene auf eine annähernd normale Größe schrumpft, das Blut darin nicht stagniert und schneller zirkuliert. Die direkte Folge ist:

  1. Verringerung des Risikos von Blutgerinnseln.
  2. Die Belastung der Gefäßwand aus dem Inneren der Vene verschwindet, wodurch die Entwicklung einer venösen Insuffizienz gehemmt wird.
  3. Die Funktion der Mehrweg-Venenklappen bleibt erhalten.
  4. Durch die Normalisierung der Durchblutung verbessert sich das Aussehen der Beine - Trockenheit und Schwellungen verschwinden.
  5. Das Tragen von Kompressionsstrümpfen lindert Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen.

Kompressionsstufe

Derzeit wurde die allgemein anerkannte Norm Ral-GZ 387 entwickelt, der Hersteller aus verschiedenen Ländern folgen. Es bietet 4 Kompressionsgrade.

Kompressionsklasse 1 - die minimale Kompressionsstufe beträgt 18-22 mm. rt. Kunst. Dies sind spezielle Strümpfe, die benötigt werden, um den ersten Anzeichen von Krampfadern vorzubeugen. Sie haben keine medizinischen Eigenschaften, können aber den Zustand der Beine auch bei gesunden Menschen bestimmter Berufe, die gezwungen sind, lange zu stehen oder zu sitzen, erheblich lindern.

Solche Prophylaxestrümpfe müssen von Schwangeren gekauft werden. Tatsächlich nimmt während der Geburt eines Kindes das Gesamtvolumen des im Körper einer Frau zirkulierenden Blutes zu. Außerdem nimmt durch die Zunahme des Körpergewichts die Belastung der Beine deutlich zu.

Strümpfe der 1. Kompressionsklasse sind für alle Schwangeren zur Vorbeugung von Krampfadern nützlich!

Klasse 2 Kompression mit einem Druck von 23-32 mm. rt. Kunst. Diese Krampfaderstrümpfe werden zur Behandlung von Krampfadern mit folgenden Symptomen eingesetzt:

  • Krampfadern;
  • venöses Muster;
  • Schweregefühl und Schmerzen in den Beinen;
  • leichte Schwellung im Knöchelbereich am Nachmittag;
  • nächtliche Krämpfe.

Krampfaderstrümpfe an den Beinen der 2. Kompressionsklasse wirken deutlich dichter. Sie unterscheiden sich bereits deutlich von gewöhnlichen Strumpfwaren.

Strumpfkompressionsstufe bei Krampfadern

Kompressionsstrümpfe nach der Operation sollten 3 Kompressionsklassen mit Parametern von 34-46 mm haben. rt. Kunst. Sie können nur nach Vereinbarung mit einem Phlebologen erworben werden. Das unkontrollierte Tragen solcher Strümpfe kann zu einer deutlichen Verschlechterung des Zustands der Venen führen.

Nur ein Arzt kann die Notwendigkeit der Verwendung von Medizinprodukten des 3. Kompressionsgrades feststellen und eine Anordnung erteilen - in welchen Situationen und wie lange solche Strickwaren zu tragen sind.

Elastische Maschenware 3 Kompressionsklassen sind vorgeschrieben für:

  • postthrombotisches Syndrom;
  • schwere Ödeme in Verbindung mit lymphovenöser Insuffizienz;
  • mit Krampfadern mit trophischen Manifestationen;
  • Strümpfe helfen in der postoperativen Rehabilitationsphase, das Auftreten von Thrombosen und Hämatomen zu verhindern.

Ein noch schwerwiegenderes Medizinprodukt sind Strümpfe und Strumpfhosen der 4. Kompressionsklasse. Der verteilte Druck in ihnen beträgt mehr als 49 mm. rt. Kunst. Es ist sehr schwierig, solche Strumpfhosen alleine anzuziehen. Für diese Zwecke werden spezielle Mechanismen verwendet. Strümpfe dieser Kompressionsklasse werden bei Lymphodenomen und schweren Anomalien des Venensystems verschrieben.

Wo und wie man ein Qualitätsprodukt auswählt

Der Behandlungserfolg hängt maßgeblich von den richtigen Parametern ab. Doch der Markt für medizinische Strümpfe ist groß.

Hier sind ein paar Tipps zur Auswahl von Kompressionsstrümpfen:

  1. Für Strümpfe von 2-3 Kompressionsklassen ist eine Überweisung durch einen Phlebologen notwendig.
  2. Medizinische Kompressionsprodukte sollten in spezialisierten orthopädischen Salons ausgewählt werden.
  3. Kompressionsstrümpfe gegen Krampfadern aufzuheben, hilft einem Spezialisten - einem Mitarbeiter des Salons. Er nimmt Messungen vor - den Umfang des Knöchels und des Oberschenkels. Diese Parameter sind wichtig für die Bestimmung der Größe des Produkts.
  4. Die richtig ausgewählte Größe des Produkts bringt dem Patienten Linderung und lindert sofort Schmerzen.

Es gibt Herrenstrümpfe und Damenversionen von Produkten. Sie unterscheiden sich in Design und anatomischen Merkmalen. Herrenstrümpfe mit antiseptischen Eigenschaften sind weit verbreitet und beliebt.

Eine Mykose der Füße und Nagelplatten ist keine Kontraindikation für das Tragen von Kompressionsprodukten. Sie können elastische Krampfaderstrümpfe mit offener Nase wählen, die sowohl für Männer als auch für Frauen mit Pilzerkrankungen der Füße gleichermaßen geeignet sind.

Der Verdichtungsgrad muss im Rezept angegeben werden, da es unmöglich ist, die erforderliche Verdichtungsmenge „mit dem Auge" zu bestimmen. Kann ich ein orthopädisches Produkt selbst auswählen? Nein, eine falsch gewählte Kompressionsstufe kann entweder nicht die richtige therapeutische Wirkung haben oder den gegenteiligen Effekt haben.

Die Kosten des Produkts können nicht zu niedrig sein. Seien Sie darauf vorbereitet, dass ein billiges Produkt ein weniger ansehnliches Aussehen hat. Außerdem hält eine gute Strickware viel länger – etwa sechs Monate bei täglichem Tragen. Billige Analoga können nach einigen Wäschen ihre Kompressionseigenschaften verlieren.

Wie zu tragen, zu tragen und zu pflegen

Nicht vielen Käufern von Kompressionsstrümpfen ist bewusst, dass das Anziehen solcher Strümpfe nicht einfach ist. Es sind einige Kenntnisse erforderlich, wie man es richtig macht.

Die allgemeine Regel für die Verwendung von medizinischer Strickware jeder Kompressionsklasse lautet, solche Produkte morgens anzuziehen, ohne das Bett zu verlassen.

Die Besonderheit von Unterwäsche erlaubt es Ihnen nicht, sie wie normale Strümpfe oder Strumpfhosen zu tragen. Zunächst muss das Produkt ausgebracht werden. Kombinieren Sie dann den Absatz des Produkts mit Ihrem eigenen Absatz. Drehen Sie dann den Strumpf mit häufigen Bewegungen nach und nach auf der Vorderseite, so dass er eng am Bein anliegt.

Einige verwenden medizinische Handschuhe, um Schäden am Produkt zu vermeiden.

Um die elastischen Eigenschaften zu erhalten, muss orthopädische Strickware gepflegt werden. Die Pflege besteht im täglichen Händewaschen der Strümpfe mit normaler Waschseife. Trocknen Sie sie fern von Heizgeräten.

Die Dauer des Tragens medizinischer Strickwaren sollte vom Arzt festgelegt werden. Wenn wir über vorbeugende Anwendung sprechen, können Sie die Strümpfe täglich tragen und nachts ausziehen. Besitzer von Krampfadern sollten sich darauf einstellen, dass ständig Strümpfe getragen werden sollten.

Ärzte in anderen Bereichen verwenden orthopädische Produkte und legen sie dem Patienten unmittelbar nach der Operation an. Wie lange die Strümpfe nach gynäkologischen, Bauch- und Wirbelsäulenoperationen getragen werden sollen, entscheidet jeweils der Arzt. Wenn der Patient jedoch keine Gefäßprobleme hat, können sie bereits am 21. bis 30. Tag entfernt werden.

Das spezielle poröse Maschinengestrick zur Herstellung von Kompressionsprodukten sorgt für eine gute Hautbelüftung und ermöglicht das Tragen auch in der heißen Jahreszeit. Bei Temperaturen über 20°C ist das Tragen von Strümpfen und Strümpfen jedoch aufgrund des „Treibhauseffekts" sehr problematisch. Bei heißem Wetter ist es besser, elastische Bandagen zu verwenden.

Mögliche Kontraindikationen

Kompressionsstrumpfhosen und -strümpfe sind für Patienten mit allen Formen der venösen Insuffizienz indiziert. Allerdings können Strumpfhosen und Strümpfe gegen Krampfadern nicht von jedem getragen werden. Dies ist ein medizinisches Trikot, das auf Rezept gekauft wird. Wie jedes medizinische Produkt haben Krampfadern Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung.

Das Alter ist keine Kontraindikation für das Tragen von Produkten gegen Krampfadern. Allerdings sollte man bedenken, dass das Tragen von Produkten der Kompressionsklasse II und noch mehr III für ältere Menschen eine ziemliche Herausforderung darstellen kann. Daher sind elastische Binden für sie oft das Thema der Wahl.

Therapiestrümpfe für Krampfadern sind in solchen Fällen kontraindiziert:

  1. Blutdruck in den Beinen unter 80 mm Hg. Kunst.
  2. Trophische Geschwüre, die häufige Verbandswechsel erfordern.
  3. Allergische Kontaktreaktionen.
  4. Jede Hautinfektion, wie Erysipel.
  5. Diabetes mellitus.
  6. Herz-Lungen-Insuffizienz.

Kompressionsprodukte sind für jede Form von Krampfadern notwendig. Um jedoch die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, ist es notwendig, alle Merkmale der Verwendung von medizinischen Strümpfen sorgfältig zu studieren. Kämpfen Sie für die Gesundheit Ihrer Füße, denn der Wunsch, die Situation zum Besseren zu verändern, ist bereits die halbe Miete!